Home

Wolf Wondratschek

Mittwoch, 9.11.2011, 20 Uhr
Bertleinaula, Martin-Luther-Str. 2
VVK € 3,- / AK € 5,-

Wolf Wondratschek(c)Dieter Röseler

Wolf Wondratschek(c)Dieter Röseler

Nach einem Studium der Literaturwissenschaft, Soziologie und Philosophie arbeitete Wolf Wondratschek, Jahrgang 1943, von 1964 bis 1966 als Redakteur bei der Literaturzeitung „Text + Kritik“. Seine betont antibürgerliche Pop-Lyrik, Kurzprosa und Liedertexte spalteten die Kritik, machten ihn aber in den 70er Jahren sehr schnell populär. Berühmtheit erlangte er 1974 mit dem auflagenstarken Gedichtband „Chuck’s Zimmer“. Titel wie „Früher begann der Tag mit einer Schusswunde“, Prosadebüt von 1969, taten ein Übriges. Über 30 Jahre später ist Wolf Wondratschek auf dem Weg zum modernen Klassiker. Leise, zartfühlende Bücher voller Humor wie zuletzt „Mara“ (2006) und 2008 der wunderbare Lyrikband „Lied von der Liebe“ gehören zu seinem Repertoire, weiterhin Essays, Hörspiele, Kinderbücher und Film-Projekte.

Wolf Wondratschek kehrt gedanklich zu dem jungen Wilden von einst zurück. Chuck, Hauptfigur aus „Chuck’s Zimmer“, ist in die Jahre gekommen und sieht sich nun seinem Sohn, einem pubertierenden 14-Jährigen, gegenüber… Poetisch und voller Zuneigung wird ein ganzes Leben und von dem Konflikt zwischen den Generationen erzählt. Weiterhin liest Wolf Wondratschek Gedichte seiner Wahl.

Das Geschenk
Hanser 2011
www.wolf-wondratschek.de

ZURÜCK
top