Home

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger_600x462 Pix(c)Tobias Koch
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger(c) Tobias Koch

Sonntagsmatinee, Lesung & Moderatorengespräch

Sonntag, 11. November 2018, 11.00 Uhr, Bertleinaula, Martin-Luther-Straße 2

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Die zweimalige Bundesjustizministerin und erste Frau in einem klassischen Ressort steht für eine konsequente, unverrückbare Haltung. So trat die überzeugte Datenschützerin 1996 aus Protest gegen den „Großen Lauschangriff“ von ihrem Amt zurück und wandte sich 2007 gegen die Vorratsdatenspeicherung, die von der Großen Koalition beschlossen worden war. 1951 in Minden geboren und dort auch in ihrer Jugend politkabarettistisch aktiv, studierte Sabine Leutheusser-Schnarrenberger Rechtswissenschaft. Der FDP trat sie 1978 bei, war 1990-2013 Mitglied des Deutschen Bundestages und übernahm 2000-2013 den Landesvorsitz in Bayern. Zudem beeindruckte die Linksliberale im Europarat, so im Ausschuss für Recht und Menschenrechte, und setzte sich 2010 für eine lückenlose Aufklärung von Missbrauchsfällen in Kirchenorganisationen ein. Die Politikerin wurde mit der Hamm-Brücher-Medaille (1995) und dem Bundesverdienstkreuz (2002) geehrt.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger spricht über ihren politischen Weg, von ihren Überzeugungen sowie ihrem unermüdlichen Einsatz für die demokratischen Grundrechte und ruft dazu auf, sich gerade heute unerschrocken zu engagieren.

Moderation: Tom Viewegh (Bayerischer Rundfunk, Studio Franken)

Haltung ist Stärke, Kösel 2017

www.leutheusser-schnarrenberger.de

Eintritt: VVK € 5,- / AK € 8,-

ZURÜCK
top