Home

Rafik Schami

Rafik Schami. Foto: Root Leeb

Rafik Schami (c) Root Leeb

Es verwundert nicht, dass Rafik Schami zu den beliebtesten Autoren deutscher Sprache zählt – kaum ein anderer vermag auf der Bühne seine Zuhörer so unmittelbar durch die Magie des frei gesprochenen Wortes zu fesseln und in die faszinierende, fremde Welt des Morgenlandes zu entführen. Ein besonderes Anliegen ist dem Deutsch-Syrier der Dialog zwischen Orient und Okzident. In seinen Veröffentlichungen – darunter zunehmend komplexe Romane – macht der Erzähler den Orient in seiner kulturellen, religiösen Vielfalt und in seinem gegenwärtigen Konflikt zwischen Tradition und Moderne für westliche Augen transparent und verständlich.
Rafik Schami wurde 1946 in eine christlich-aramäische Familie hineingeboren, verließ 1970 aus politischen Gründen Syrien und schloss in Heidelberg ein Chemiestudium mit der Promotion ab. 1982 folgte er seinem Lebenswunsch, freier Schriftsteller zu werden. Seine Werke werden inzwischen in 24 Sprachen übersetzt und sind vielfach ausgezeichnet. Zuletzt erschienen „Die dunkle Seite der Liebe“ (2004) und „Damaskus im Herzen und Deutschland im Blick“ (2006).

Rafik Schami wird das Publikum auf einen poetischen Spaziergang durch seine frühere Heimatstadt Damaskus mitnehmen und ein farbenprächtiges Mosaik ausbreiten. Dabei wird ein kurzer Ausflug zu seinem jüngsten Roman „Das Geheimnis des Kalligraphen“ nicht fehlen, der in der syrischen Metropole der 1950er Jahre angesiedelt ist – einer kurzen Zeit der Demokratie.

www.rafik-schami.de

Poetischer Spaziergang durch Damaskus
DAS GEHEIMNIS DES KALLIGRAPHEN, Hanser 2008

Dienstag, 10.11.2009, 20 Uhr

ZURÜCK
top