Home

Podcast – Ulrike Schweikert

„Abwechslung ist das Reizvolle“ – So das Motto der vielseitigen Autorin Ulrike Schweikert, die mit ihren historischen Romanen, Krimis und Fantasy-Büchern nicht nur Erwachsene, sondern auch Jugendliche begeistert. 1966 in Schwäbisch Hall geboren, arbeitete Ulrike Schweikert nach einer Banklehre als Wertpapierhändlerin und studierte dann Geologie. Erst durch das anschließende Studium der Journalistik konnte sie sich ihren Traum erfüllen, Schriftstellerin zu werden. Der historische Roman „Die Tochter des Salzsieders“ war der erste Schritt auf dem Weg zu einer erfolgreichen Karriere als Autorin, die sie mit ihrem darauffolgenden Werk „Die Hexe und die Heilige“ fortsetzte.

Ihr Markenzeichen: Neben einer guten Recherche und einem mitreißenden Sprachstil sind es ihre faszinierenden, lebensnahen Heldinnen, die es dem Leser ermöglichen, in vergangene Zeiten einzutauchen. Auch in ihrem neuen Roman „Das kastilische Erbe“ bilden Empathie und Herzblut die glaubhafte Basis für ihre Fantasie, mit der sie einstige Geschehnisse neu aufleben lässt. (Julia Büttner und Sabrina Dier)

Interview Ulrike Schweikert: [audio:http://literatur-tage-lauf.de/wp-content/uploads/2012/11/i_schweikert.mp3]

Download (rechte Maustaste, „Ziel speichern unter“)

[fb_count]

 

ZURÜCK
top