Home

Podcast – Jan Costin Wagner

„Meisterhaft, höchst erstaunlich, ungeheuer dicht. Ein deutscher Spannungsschreiber der Extraklasse, der internationalen Vergleichen bestens standhält“, lobt das Nachrichtenmagazin „stern“ den Krimiautor Jan Costin Wagner. Der 1972 in Langen, Hessen, geborene Schriftsteller studierte Literaturwissenschaft und Geschichte. Sein Werk wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Krimipreis, und in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Heute lebt Jan Costin Wagner als freier Autor in der Nähe von Frankfurt. Seine zweite Heimat allerdings ist Finnland, das Land, in dem seine Frau geboren wurde. Viele seiner Bücher spielen dort, so seine bekannte Romanreihe um den Polizisten Kimmo Joentaa. Auch sein jüngster Krimi „Das Licht in einem dunklen Haus“ handelt von Joentaa und dem schwierigen Fall, den Mörder einer namenlosen Komapatientin zu finden. Die Jagd nach dem Täter führt Joentaa in ein Provinznest, in dem im Sommer 1985 ein Verbrechen verübt worden war, das alle Beteiligten nie mehr los ließ. (Christina Herbst, Marlies Kähler)

Interview Jan Costin Wagner: [audio:http://literatur-tage-lauf.de/wp-content/uploads/2012/11/i_wagner.mp3]

Download (rechte Maustaste, “Ziel speichern unter”)

[fb_count]

 

ZURÜCK

Podcast – Jan Costin Wagner

„Meisterhaft, höchst erstaunlich, ungeheuer dicht. Ein deutscher Spannungsschreiber der Extraklasse, der internationalen Vergleichen bestens standhält“, lobt das Nachrichtenmagazin „stern“ den Krimiautor Jan Costin Wagner. Der 1972 in Langen, Hessen, geborene Schriftsteller studierte Literaturwissenschaft und Geschichte. Sein Werk wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Krimipreis, und in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Heute lebt Jan Costin Wagner als freier Autor in der Nähe von Frankfurt. Seine zweite Heimat allerdings ist Finnland, das Land, in dem seine Frau geboren wurde. Viele seiner Bücher spielen dort, so seine bekannte Romanreihe um den Polizisten Kimmo Joentaa. Auch sein jüngster Krimi „Das Licht in einem dunklen Haus“ handelt von Joentaa und dem schwierigen Fall, den Mörder einer namenlosen Komapatientin zu finden. Die Jagd nach dem Täter führt Joentaa in ein Provinznest, in dem im Sommer 1985 ein Verbrechen verübt worden war, das alle Beteiligten nie mehr los ließ. (Christina Herbst, Marlies Kähler)

Interview Jan Costin Wagner: [audio:http://literatur-tage-lauf.de/wp-content/uploads/2012/11/i_wagner.mp3]

Download (rechte Maustaste, “Ziel speichern unter”)

[fb_count]

 

ZURÜCK
top