Home

Podcast – Markus Heitz

Mit dem Deutschen Phantastik-Preis wurde kein anderer Autor so oft ausgezeichnet wie Markus Heitz. Bereits für sein erstes Buch „Schatten über Ulldart“ wurde ihm 2003 diese Auszeichnung in der Kategorie „Bestes Roman-Debüt“  verliehen. Seinen Durchbruch erreichte er nur ein Jahr später mit dem ersten Band des „Zwerge“-Zyklus‘. Angefangen hatte alles mit seiner Begeisterung für das Schreiben, der er zunächst im Studium der Germanistik und Geschichte, anschließend als freier Journalist und seit 2004 auch als freier Schriftsteller nachging.

Der nun 41-Jährige hat mittlerweile über 40 Bücher in den Genres Fantasy, Horror, Science-Fiction sowie zu den Rollenspielen „Shadowrun“ und „Justifers“ veröffentlicht. Mit seinen Fantasy-Romanen schuf er ganze Welten, in die er seine Leser entführt und in seinen Abenteuer-Spielbüchern sogar selbst agieren lässt. Bei dieser Bandbreite ist es nicht verwunderlich, dass Markus Heitz Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen in seinen Bann zieht. Auch sein neuestes Werk „Dunkle Pfade“ war in den Bestseller-Listen vertreten. Die Veröffentlichung spielt zum siebten Mal in der Welt um das „Geborgene Land“, zum dritten Mal aus der Sicht der Albae. Die Albae sind die grausamen Gegenspieler der Zwerge, die nur auf den Moment warten, in dem sie aus ihrem Exil fliehen und ins „Geborgene Land“ zurückkehren können. (Isabella Illauer und Eva Wolfschmitt)

Interview Markus Heitz: [audio:http://literatur-tage-lauf.de/wp-content/uploads/2012/11/i_heitz.mp3]

Download (rechte Maustaste, “Ziel speichern unter”)

[fb_count]

 

ZURÜCK
top