Home

Inge und Walter Jens

2003 veröffentlichten Inge und Walter Jens ihr gemeinsames Buch „Frau Thomas Mann“, für das sie den Corine-Buchpreis erhielten. Über ein Jahr stand die fundierte, elegant geschriebene Biographie über Katharina Pringsheim auf der Bestsellerliste. Nun hat sich das Tübinger Philologenpaar der Schwiegermutter Thomas Manns gewidmet und auf der Basis zahlreicher unbekannter Quellen die erste Lebensbeschreibung von Hedwig Pringsheim (1855-1942) vorgelegt. Nach einer kurzen Karriere als Schauspielerin heiratet die außergewöhnliche Frau, die durch ihren selbstbewussten Witz schon ihre Zeitgenossen faszinierte, den Mathematikprofessor und wohlhabenden Kunstmäzen Alfred Pringsheim. Durch den Einfluss ihrer Mutter – der couragierten Frauenrechtlerin Hedwig Dohm – entwickelt sie sich zur exzellenten Stilistin, die mit den ersten Federn ihres Jahrhunderts von Gleich zu Gleich verkehrte. Bei den Pringsheims gingen Prominente aus Kultur und Politik aus und ein, der Machtantritt der Nazis bedeutete allerdings das abrupte Ende des glanzvollen Lebensstils der assimilierten jüdischen Familie. Inge Jens wurde 1927 in Hamburg geboren. Sie studierte Germanistik, Anglistik und Pädagogik und schloss 1953 das Studium mit einer Dissertation über die expressionistische Novelle ab. Für ihre Edition der Tagebücher Thomas Manns wurde sie 1991 mit dem Ehrendoktor der Universität Gießen, 1995 mit der Thomas-Mann-Medaille ausgezeichnet; 1999 ehrte die Bayerische Akademie der Schönen Künste Inge Jens für ihre kulturellen Verdienste. Walter Jens wurde 1923 in Hamburg geboren. Er studierte Klassische Philologie und Germanistik, promovierte 1944 und habilitierte sich 1949. 1950 gelang ihm der Durchbruch als Erzähler mit dem Roman „Nein. Die Welt der Angeklagten“ und von demselben Jahr an gehörte er zur „Gruppe 47“. Ab Mitte der 60er Jahre bis 1988 hatte Walter Jens den bundesweit ersten Lehrstuhl für Allgemeine Rhetorik inne, war von 1989 bis 1997 Präsident der Akademie der Künste zu Berlin, jetzt Ehrenpräsident. Walter Jens erhielt viele Auszeichnungen und Preise. Inge und Walter Jens sind seit 1951 verheiratet und leben in Tübingen. 1988 erhielten sie den Theodor-Heuss-Preis.

Jens, Inge und Walter
KATIAS MUTTER. DAS AUßERORDENTLICHE LEBEN DER HEDWIG PRINGS-HEIM, Rowohlt 2005
ISBN 3-498-03337-9

ZURÜCK
top