Home

Dörte Hansen(c) Sven Jaax

Lesung

Montag, 5. November 2018, 20.00 Uhr, Bertleinaula, Martin-Luther-Straße 2

Dörte Hansen

Mit ihrem Debüt landete die damals 51-jährige Dörte Hansen einen einmaligen Überraschungscoup – „Altes Land“ (2015) stand über ein Jahr lang unter den Top Ten der Bestsellerliste, wurde zum „Lieblingsbuch des unabhängigen Buchhandels“ gekürt und nahezu einhellig von der Kritik hoch gelobt. Während des Studiums der Linguistik in Kiel und Hamburg befasste sich die gebürtige Husumerin mit seltenen Sprachen wie Friesisch, Gälisch und Baskisch, bis sie 1994 promovierte. Anschließend arbeitete die Journalistin beim NDR. Heute lebt Dörte Hansen als freie Autorin in Nordfriesland.

Die Wolken hängen schwer über der Geest, als Ingwer Feddersen in sein Heimatdorf zurückkehrt. Wann hat dieser Niedergang im Dorf begonnen? In den 1970ern, als nach der Flurbereinigung erst die Hecken und dann die Vögel verschwanden? Als die großen Höfe wuchsen und die kleinen starben? Nachdem „Altes Land“ das Thema Heimat und Zuwanderung atmosphärisch dicht wie kritisch beleuchtete, wird nun vom Verschwinden der bäuerlichen Welt, von Verlust, Abschied und von einem Neubeginn erzählt. Erneut ist Dörte Hansen ein scharfsinniges, zugleich warmherzig gezeichnetes Portrait des dörflichen Lebens gelungen.

Mittagsstunde, Pengiun Verlag 2018

www.randomhouse.de

Eintritt: VVK € 5,- / AK € 8,-

ZURÜCK
top