Home

Henning Scherf

Dienstag, 6.11.2012, 20 Uhr
Bertleinaula, Martin-Luther-Str. 2
VVK € 3,- / AK € 5,-

Immer wieder setzt er wichtige Impulse, und viele denken bei seinem Namen an Deutschlands ungewöhnlichste Wohngemeinschaft. Der promovierte Jurist, altgediente SPD-Mann und vitale Aktiv-Pensionär Henning Scherf (74) war lange Jahre Bildungs- und Justizsenator und 1995-2005 Bürgermeister von Bremen. Nach der Verabschiedung aus dem Regierungsamt brachte der populäre Hanseat das viel beachtete Buch „Grau ist bunt“ (2007) heraus, in dem er eine lebenszugewandte Perspektive des Älterwerdens entwirft und ein Umdenken der Gesellschaft im Umgang mit Senioren fordert. Nicht zuletzt aufgrund seiner kommunikativen Fähigkeiten sichert sich Henning Scherf allerorten Sympathien für seine Ideen, die er 2009 noch einmal in zwei Publikationen formulierte: „Das Alter kommt auf meine Weise“ und „Gemeinsam statt einsam“.

In seinem jüngsten Werk beschreibt Henning Scherf prägende private wie politische Episoden seiner Biografie, geht dabei aber über persönliche Bekenntnisse hinaus und will eine konsequent positive Haltung vermitteln: Unabhängig vom Alter solle jeder sein Leben aktiv in die Hand nehmen. Ein kämpferisches Buch voller Optimismus, das einen Nerv trifft – nicht nur bei älteren Mitbürgern.

Wer nach vorne schaut, bleibt länger jung. Life lessons
Herder 2012 (2. Auflage)
www.herder.de

ZURÜCK
top