Home

21. Literatur Tage Lauf: 07. – 13.11.2016

Mit seinem brillant humoristischen Vortrag über die Unwegbarkeiten des alltäglichen und nicht alltäglichen Lebens eröffnete der Lyriker und Kabarettist Fritz Eckenga die 21. Laufer Literaturtage.

Frank Günther enthusiasmierte sein Publikum mit einer unvergleichlichen Performance über seine faszinierenden und stichhaltigen Reflexionen zur möglichst stimmigen Übersetzung von Shakespeares Texten.

Die beliebte Kinder- und Jugendbuchautorin Franziska Gehm begeisterte die Laufer Kids mit ihrer verfilmten Kultreihe „Die Vampirschwestern“, deren 3. Band zurzeit in den Kinos läuft. Entsprechend stark war der Büchertisch der Buchhandlung Dienstbier umlagert.

Während Nina George sich vor voll besetzten Reihen mit großer Leidenschaft auf die Spuren von dem Zusammenspiel von Leben und Tod, Traum-Wirklichkeiten, Glück und Zwischenwelten begibt, meistert Frank Witzel in einem eindrücklichen wie konzentrierten Buchvortrag die angemessene Präsentation seines großen Zeitepos‘ „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch depressiven Teenager im Sommer 1969“.

Horst Evers vergnüglich-geistreiche Kabarettlesung aus seinem jüngsten, satirischen Zukunftsroman „Alles außer irdisch“- in dem Buch ist die Rede von dem fertig gestellten Flughafen BER… – versetzte die ausverkaufte Bertleinaula in beste Stimmung.

Kinderbuchautor und Performer Christian Seltmann setzte gemeinsam mit der Illustratorin Pina Gertenbach und zusammen mit allen kleinen Besuchern des Musicals „Der kleine Ritter Kurz von Knapp“ exklusiv ein Laufer Live-Hörspiel in Szene.

Die profilierte Russland-Kennerin und renommierte Persönlichkeit des öffentlichen Lebens Gabriele Krone-Schmalz stellte im Rahmen der Sonntagsmatinee im Gespräch mit dem Journalisten Georg Escher ihre Sicht auf die Politk der Großmacht im Osten dar, erzählte aber auch aus ihrem Leben zwischen Köln und Niederbayern.

Im Beisein von Erstem Bürgermeister Bisping Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Lauf

Die Veranstaltung mit der Alpenthriller-Autorin Nicola Förg, die Michaela May als Gesprächspartnerin und Vorleserin mitgebracht hatte, musste am 12. November entfallen, konnte aber bereits unter großem Publikumszuspruch am 30. November nachgeholt werden. Das kriminelle Team ging am Schluss der Lesung ausführlich und mit viel Humor auf Fragen aus dem Publikums ein.

Auch die örtlichen Schulen profitierten wieder von den Laufer Literaturtagen. So lasen Katja Brandis, Franziska Gehm, Mirijam Günter, Christian Seltmann, Antje Szillat und Frank Witzel im CJT-Gymnasium, in der OS-Realschule, Staatl. Fachober- und Berufsschule, Schönberger, Rudolfshofer, Heuchlinger Schule, Bertlein- und Kunigundenschule lesen.

Franziska Gehm stellte am CJT-Gymnasium ihren aktuellen Kinderroman zum Thema DDR-Geschichte, „Pullerpause im Tal der Ahnungslosen“ vor.

An der Relaschule bezog die Autorin im Rahmen der Lesung aus dem letzten Band „Finale Randale der Reihe „Die Vampirschwestern“ die Kinder aktiv mit ein.

Katja Brandis konnte den Jüngeren z.B. an der Grundschule Ottensoos/Schönberg wie den Älteren an der Fachoberschule ihre fesselnden Fantasythemen spannend und hautnah vermitteln, für die sie jedes Mal intensiv auch im Ausland recherchiert.

Antje Szillat hatte auch ein breites Repertoire an Kinder- und Jugendbüchern dabei. Die bekannte Autorin, die auch für Erwachsene schreibt, zog ihre Zuhörer vor allem durch ihre temperamentvolle Präsentation in den Bann.

Christian Seltmann verlangte den Kleinen mit seinen themengebundenen Live-Hörspielen größte Konzentration ab und der Deutsche Buchpreisträger Frank Witzel begab sich am Gymnasium in einen intensives Gespräch über die Nach-68er und sein Schriftsteller-Dasein.

Mirijam Günther dagegen ging an der Berufsschule eine Woche lang mit den Teilnehmern ihrer Schreib- und Gesprächswerkstatt in Klausur, um am Ende stolz das Ergebnis vorzustellen. Neben Schülern der Berufsorientierungsklasse nahmen auch junge Menschen der Sprachlernklasse mit den unterschiedlichsten Schicksalen aus Syrien, Irak, Afghanistan und Gambia teil.

ZURÜCK
top